Es ist möglich die Haartransplantation mit der PRP-Therapie zu unterstützen.

PRP fördert schnellere Abheilung des Gewebes und die adaptation der neuen Haarwurzel (Haarfollikel) an den neuen stellen.  

Unter der PRP-Therapie versteht man die Behandlung mit thrombozytenreichem Blutplasma.

Hierbei wird vom Patienten Blut abgenommen und zentrifugiert.

Anschließend wird das konzentrierte Blutplasma, das die Platelets (Thrombozyten), Leukozyten, Wachstumsfaktoren  und Zytokin-Zellen enthält, dem Patienten wieder injiziert.

Spezialisten empfehlen PRP besonders Patienten, die unter Haarausfall und dünner werdendem Haar leiden.

Kraftlose Haarwurzeln werden mit der PRP-Therapie wiederbelebt und gestärkt.   

TÜRKİYE

Scroll to top